Project Description

Frankfurt und Europa – eine Erfolgsstory

vom Mittelalter bis in die Gegenwart…

Kaum eine andere Stadt in Deutschland ist so international wie Frankfurt. Hier leben aktuell ungefähr 180 verschiedene Nationen. Von den 750.000 Einwohnern hat jeder Dritte keinen deutschen Reisepass.

Aber auch schon im Mittelalter war die Stadt an der Furt eine europäische und florierende Handelsstadt. Mit dem Bau der Alten Brücke und den zwei Messe-Privilegien kamen immer mehr europäischer Händler und Handwerker, viele von ihnen aus Italien oder Holland, nach Frankfurt. Tausenden Religionsflüchtlinge aus England, den Niederlanden, Belgien und Frankreich brachten im 16. Jahrhundert ihre Ideen und Fähigkeiten mit – Frankfurt wurde ein multikultureller Sammelplatz im Herzen Europas. Die wirtschaftliche Entwicklung Frankfurts profitierte enorm davon. Wo lebten die sogenannten „refugees“, die Kaufleute oder Zugewanderten? Und welche Parallelen gibt es zur heutigen Zeit? Mit vielen kleinen Anekdoten und Beispielen interessanter Persönlichkeiten begeben Sie sich auf einen Rundgang durch die Innenstadt, bei dem auch weniger bekannte geschichtsträchtige Orte besucht werden. Zudem informiere ich Sie über aktuelle Fakten zu Flüchtlingen sowie über Einrichtungen in Frankfurt, die diese unterstützen.

E-MAIL